Tattoos machen süchtig?Meine Tattoos & Bedeutung

Tattoos

Meine Tattoos

Machen Tattoos süchtig? Ich glaube jeder der ein Tattoo hat, denkt ziemlich schnell schon an das nächste ! 

I FELL YOU!

Ich habe jetzt schon 7 Tattoos:

Oberschenkel

Schlüsselbein 

Schulterblatt

Unterarm (3 Bilder die nach und nach ineinander gefügt wurden)
Rippe

Jedes hat eine wirklich tiefe Bedeutung und ich bereue keines. Ich liebe meine Tattoo und JA, ich kann mir vorstellen damit als Oma rum zu laufen und war als ziemlich coole Oma. 😁
Ich bereue nie etwas, dass sich in dem Moment für mich so absolut richtig angefühlt hat.

Das erste Mal

Mein erstes Tattoo war das auf dem Schlüsselbein und das habe ich mir direkt mit 18 stechen lassen. Mit 16 hatte ich schon die Idee und habe sie immer weiter verfeinert, bis ich mir dann auch wirklich sicher war.Dann habe ich mir ein halbes Jahr vorher den Termin machen lassen, um dann auch wirkliche einen Tag nach meinem 18. Geburtstag mit einer Folie (die wird für ein paar Stunden drauf gemacht, wenn das Tattoo frisch ist) auf dem Schlüsselbein nach Hause zu kommen. Ich bekam kein Anschiss, weil meine Mutter wusste, dass sie nichts mehr daran ändern kann… aber es wurde einen Tag nicht mehr mit mir geredet. Erst am nächsten Tag wurde dann nach der Bedeutung des Tattoos gefragt…auweiha.
Aber ich konnte nach einem Monat sagen :Tattoos machen echt süchtig! oh man!
Denn es folgte 3 Monate später das 2. Tattoo an meine Schulterblatt.😁

SCHMERZEN

Ja, es tut weh. Aber es kommt echt drauf an, wie du den Schmerz wahr nimmst. Für mich ist es eine Schmerz, der sich lohnt. Ich atme immer in den Schmerz rein und dann spürt man ihn  fast gar nicht mehr und ganze wichtig : an das Ergebnis denken. So fetischistisch sich das jetzt anhört, aber ich denke der der ein Tattoo oder Piercing hat, weiß was ich meine.

Am schlimmsten war für mich die Stelle an der Rippe AUA!!!! Und da war ich auch heilfroh , dass ich mir kein Riesen Tattoo für die Stelle ausgesucht habe. Ich habe ein Unendlichkeitszeichen für die Unendlichkeit, das aber durch zwei Striche Begrenzt wird , für die Endlichkeit im Leben , da ich an mehr glaube als:

 Tod.Ende.

Aber ich glaube darüber könnte ich direkt noch einen Blogpost schreiben 😂.

Mein neues BABY

Als ich dann meine Reise nach Indien angetreten habe im Februar , für 5 Wochen, habe ich soooo unfassbar viele Eindrücke gesammelt, dass mir schnell klar war, das muss ich verewigen. Ich habe dann ein Mädel kennen gelernt , mit der ich mega gut philosophieren konnte über das Leben und die auch noch künstlerisch extrem begabt ist.

Gemeinsam haben wir dann an einem Tattoo gefeilt, dass ich an meinem Unterarm platzieren wollte. Und das ist es dann geworden⤵️

Frisch nach dem stechen- ich habe sogar noch den Abdruck auf dem Kopf, von 3 Stunden liegen.
Frisch nach dem stechen- ich habe sogar noch den Abdruck auf dem Kopf, von 3 Stunden    liegen.

Es beschreibt den Lebensweg, wie ich ihn mir vorstelle. UND ICH LIEBE ES! Ich weiß, dass es nicht das letzte sein wird, aber ich habe Geduld und möchte es wie bei meinen anderen Tattoos mit der Zeit machen und auch erst, wenn ich etwas habe, dass ich unbedingt auf meine Haut verewigen möchte. Und nein, ich mache mir keine Sorgen, dass ich ein Tattoo am Unterarm habe. Denn ich bin nun mal ein Freigeist und ich liebe dieses Tattoo und ich bin mir sicher, wenn ich in einem Unternehmen arbeite, haben die ähnliche Wertvorstellungen wie ich, ansonsten würde ich mich da nicht wohlfühlen.

Pflege

Wie pflege ich meine Tattoos?

Ich hatte Glück, denn ich musste noch nie zum Nachstechen. Die Farbe wurde immer gut von meiner Haut aufgenommen , obwohl ich am nächsten Tag schon wieder Sport gemacht habe, bei dem ich auch Schweiß geflossen ist😁. 

Vielleicht liegt es auch an der guten Pflege. Denn ich wasche meine Tattoos, bis die Kruste weg ist, immer 3 Mal am Tag mit lauwarmen Wasser ab, tupfe mit einem Tuch die Stelle trocken, um dann eine dünne Schicht Kokosöl drauf zu machen und das wars. Es hat bisher wirklich immer gut funktioniert und die Stelle war immer nur am Tag des Stechens leicht angeschwollen.

 

Eure Erfahrungen 

Wie sind eure Erfahrungen? Habt ihr Tattoos und bereut ihr vielleicht auch eines davon? Oder habt ihr noch bedenken und wisst nicht, ob es zu euch passt? Erzählt mir von euren Erfahrungen ❤️

Eure

Jil

Hier gehts zu meinem Video , wo ich die Tattoos auch nochmal alle Zeige⤵️

Schreibe einen Kommentar