Candida Pilz im Darm-das hat mir geholfen 😊

Candida Pilz

Heute geht es um den Candida Pilz, den ich im Darm habe. Wie ihr wisst, habe ich schon vieeeeeel ĂŒber meine ganzen UnvertrĂ€glichkeiten geschrieben. Und letztendlich kam raus: Candida Pilz.

Nach dem BlĂ€hbauchpost und meinem Test zu Hause  fĂŒr Nahrungsmittel die ich ( nicht)vertrage, haben mir viele geschrieben, dass ich mehr auf den Pilz eingehen soll. Und das mache ich jetzt 😊.
In dem Post erklÀre ich euch meine Symptome, wie man den Candida Pilz heraus finden, und was mir geholfen hat.
Dazu muss ich sagen, die ganzen Recherchen ĂŒber den Pilz mich arg verwirrt haben. Jede Seite sagt was anderes. Der Arzt hat keinen Peil. Deshalb habe ich viel ausprobiert und zeige euch, was MIR geholfen hat.

Meine Symptome

BlÀhbauch-Oft erst spÀt nach dem Essen auftretend
VöllegefĂŒhl
Unwohlsein
Wassereinlagerungen
Durchfall + Verstopfung abwechselnd
MĂŒdigkeit
Stimmungsschwankungen
LebensmittelunvertrÀglichkeiten
Zu geschwollene Augen am Morgen
Unreine Haut und Stellen im Gesicht die sogar brennenCandida PilzLinks: Jetzt Rechts: Candida Pilz
Gewichtszunahme von 4-5Kg in wenigen Stunden

Am gleichen Tag morgens
            Morgens

 

    4 Stunden spĂ€ter

Auslöser

Viiiiiel Stress und Antibiotika. Oh ja und ich weiß auch noch an welchem Tag es los ging. 
Ich habe Nachtschichten in einer Bar gemacht und tagsĂŒber studiert. Schlaf? Äh…was ist das?
Dann bekam ich einen Infekt und musste recht lange Antibiotika nehmen. Danach ging es los, mit einer Laktose -UnvertrĂ€glichkeit. Vorher habe ich jeden Tag Quark und Buttermilch gegessen und nichts passierte. Doch plötzlich… Ciao.

Und jetzt??

 
Erst als ich achtsamer mit meinem Körper umgegangen bin, habe ich gecheckt, dass das nicht normal ist was da gerade abgeht.
Da gingen die ganzen Arztbesuche los. Aber Reizdarm war das einzige was dem Arzt einfiel. 
Damit gab ich mich nicht zufrieden. Ich wollte testen, welche Lebensmittel ich nicht vertrage und rannte selbststÀndig zu jedem Test. Raus kam:
Fruktoseiontoleranz, Glutenintoleranz, zeitweise habe ich auch Histamin nicht vertragen, 

Also schön DiÀt gehalten und alles was damit zu tun hatte, weg gelassen. Es wurde MINIMAL besser. Also entschied ich mich, mich Vegan zu ernÀhren.

Die Vegane ErnÀhrung

Ich ließ tierische Produkte weg und ernĂ€hrte mich pflanzlich. Sehr Kohlenhydratreich. Die Probleme wurden schlimmer.Ich dachte, mein Körper muss sich vielleicht erstmal dran gewöhnen. Aber es wurde immer schlimmer.
Aber ich wollte mich so gerne vegan ernĂ€hren. Sechs Monate quĂ€lte ich mich mit allen oben genannten Symptomen dadurch. Es musste doch klappen.Den ethischen Hintergrund konnte ich einfach voll nachvollziehen. ABER ES GING EINFACH NICHT. 

Vegetarische ErnÀhrung

Also baute ich wenigstens wieder Eier ein. Vielleicht brauche ich die einfach in meiner ErnÀhrung. Auf die Kohlenhydrate kam ich einfach nicht. Naja, gleicher Effekt. Es wurde nicht besser.

 

Meditation & Yoga

Ich fing an zu meditieren und auch Yoga zu machen. So bekam ich ein besseres GefĂŒhl fĂŒr meinen Körper. Ich merke in welchen Situationen mein Bauch sich meldet. Nach welchen Mahlzeiten er schrie „AHHH“ und direkt reagierte. 
Ich senkte das hohe Stresslevel in meinem Körper durch mehr Achtsamkeit und eine bewusste Atmung.
ES GING BESSER! Tatsache!! 

Der Candida Pilz

Ich wusste aber, irgendwas ist da immer noch. Zu viele Probleme hatte ich mit meinem Körper. Ich las ĂŒber den Candida Pilz und konnte mich mit den Symptomen identifizieren. Ich ließ drei Stuhlroben machen. Ja, drei. Denn dadurch ist man sicher, ob der Pilz im Darm ist. Denn er bildetet Kolonien. Dadurch kann es passieren, das einer Stelle von deinem Stuhlgang gar kein Pilz ist, obwohl du ihn in deinem Darm hast.
Candida wurde positiv getestet.

Behandlung

Der Pilz ernĂ€hrt sich von StĂ€rke und Zucker. Ja super! Dann war die Vegan ErnĂ€hrung ja genau das richtige! Nicht! Außer ich esse nur noch gedĂŒnstetes GemĂŒse.
Null DiĂ€t bzw fasten  geht aber auch nicht. Denn dann geht der Pilz an dein Gewebe, um nach essen zu „suchen“. So hatte der Arzt es mir gesagt. Generell verwende ich hier die Infos ĂŒber den Candida Pilz aus Quellen meiner Heilpraktikerin und meinen Arztes.

Reis, Zucker, Kartoffel, Getreide und andere Lebensmittel mit StĂ€rke strich ich aus meiner ErnĂ€hrung. Viele Seiten streiten sich aber ĂŒber die ErnĂ€hrung. Auch wenn klar ist, das der Pilz sich von Zucker und StĂ€rke ernĂ€hrt, empfahlen viele Kartoffeln zu essen. Mhhh… bei mir waren Kartoffeln keine gute Idee.
Reis ersetzt ich durch Blumenkohlreis. Einfach Blumenkohl klein hacken. Anstatt Zucker nahm ich Stevia. Stevia soll nach einigen Seiten auch eine Anti Candida Wirkung haben.  Mir half es.

ZusÀtzlich habe ich Nystatin genommen. Das ist ein Antibiotika was primÀr im Darm wirkt. Das nimmt man meistens bei dem Pilz. Das, die unten vorgeschlagene ErnÀhrung und die NahrungsergÀnzungsmittel haben mir letztendlich mega geholfen.

 

Meine ErnĂ€hrung 

Meine ErnĂ€hrung bestand also aus: Fleisch(Bio), Fisch(Bio), viieeel GemĂŒse(Bio), ab und zu einen Joghurt(Bio), Tofu(Bio), Eier(Bio), NĂŒsse(Bio), Nussmehle (Bio), Olivenöl(Bio), Kokosöl(Bio), Butter(Bio) am besten Weidenbutter, Hanfsamen (Bio), Collagenpulver, Mandelmilch, MctÖl (Code jil20), Kokosmilch, Entöltes Kakaopulver, Mungbohnen, Chiasamen(Bio), Kokosraspeln(Bio), Mandelmus(Bio), Ghee (Bio), Tomatenmark, Zuckerfreier Senf, Stevia, Manuka Honig, Apfelessig.

Manuka Honig? Yes. Auch wenn es ein Zucker ist, ist dieser Antibakteriell und wirkt gegen den Pilz.
Das ist eine Grobe Übersicht. Die Lebensmittel habe ich dann einfach immer zu einer Mahlzeit gezaubert.

Um den Candida Pilz zu bekĂ€mpfen nahm ich …

Ich stelle euch alles vor, was ich dauerhaft fĂŒr 4 Wochen durchgezogen habe. Dabei verlinke ich euch die Firmen, bei denen ich die Sachen geholt habe. Ich habe auch einen Gutscheincode klar gemacht. Dadurch bekomme ich ein Geld. Aber ihr bekommt Rabatt 😊.

 

Ich habe vor jedem Essen 1EL  Apfelessig (Bio) und 1 EL Aloeverasaft(Bio). Der Candida Pilz lebt in einem sauren Milieu im Darm. Durch Apfelessig und Aloevera schaffst du ein basisches Milieu in deiner Darmflora und unterstĂŒtzt die Verdauung.

Ich Morgens und abends gab es fĂŒr mich 1EL Kokosöl mit einem Tropfen Ă€therischem Oreganoöl. Oregano- und Kokosnussöl wirken antibakteriell und basisch.
Grapefruitkernextrakt! Das hat mir so enorm geholfen. Ich habe so viel darĂŒber gelesen, bis ich es dann endlich mal im Bio- GeschĂ€ft gekauft  und eingenommen habe. Und mir ging es richtig gut damit. Von  Grapefruitkernextrakt hab ich in der ersten Woche dreimal tĂ€glich  etwa 2 Tropfen eingenommen. In der zweiten Woche bin ich auf  tĂ€glich 5 Tropfen hoch , in der dritten auf dreimal 10 Tropfen.  Und das fĂŒr vier Wochen.
Chlorella wirkt entgiftet und „beschĂŒtzt“ die Leberzellen durch den hohen Chlorophyll Anteil.  Und die Sango Meereskoralle (Code Jilhagen10) liefert Calcium und Magnesium.

Vitamin D (Code  jil20) ist extrem wichtig fĂŒr den Körper.  Es ist an unzĂ€hligen Prozessen im Körper beteiligt.

Dadurch das mein Darm befallen war, nahm er viele Mineralien und Vitamine nicht mehr auf. Das konnte ich auch an meinem Blutbild beim Arzt erkennen. Deshalb habe ich diese Produkte als ErgÀnzung verwendet.

Meine Erfahrung

 

All das ist meine Erfahrung, die ersetzt keinen Arztbesuch und ich bin nicht sicher ob man das einfach so ĂŒbernehmen sollte. Aber mir hat es ungemein geholfen. Endlich habe ich wieder ein HungergefĂŒhl. Ich habe das GefĂŒhl, wieder die Kontrolle ĂŒber meinen Körper zu haben und nicht dem so ausgesetzt zu sein. In der Zeit war ich so voller Zweifel. Ich dachte ich mache ALLES falsch. Immer so bemĂŒht gesund zu leben und dann das. Ich habe einfach nicht auf mein inners Ich gehört. Alles so von außen gesteuert, dass ich nur das machte was „richtig“ zu sein scheint. Dabei ist mein „richtig“ ein anderes, als das eines anderen.

Und wenn es nur einem so geht wie mir, hoffe ich das er Hoffnung dadurch bekommt. Es wird besser! Gib dir die Zeit und probiere aus. Gib dir Ruhe und stresse dich nicht. Achte auf dich und ehre deinen Körper. Liebe dich auch mit einem BlÀhbauch. Alles wird gut!

Wie sind eure Erfahrungen?

Hatte jemand schon mal so Probleme oder ist aktuell dabei? Wie seid ihr vorgegangen? Ich möchte mich unbedingt mit euch in den Kommentaren austauschen! Freue mich đŸ˜Šâ€ïž

Eure 
Jil

7 Replies to “Candida Pilz im Darm-das hat mir geholfen 😊”

  1. Tina (cookie.ti) sagt: Antworten

    Hallo du.

    Den Candida-Verdacht habe ich bekommen, als ich einen HPU-Test habe machen lassen oder es war der Test fĂŒr die Nebennieren. Genau kann ich es nicht mehr sagen. Das Thema war damals in den Hintergrund gerĂŒckt, da ich mit der Diagnose Hashimoto sehr zu kĂ€mpfen hatte und den Symptomen, die sich daraus ergeben haben. Ich habe auch einige VitaminmĂ€ngel. Ich glaube, Hashimoto und candida haben beide Anteil daran. Ich möchte mich jetzt auch mehr mit dem Thema beschĂ€ftigen. Dass ich den Zucker einschrĂ€nken muss, ist schon lange klar. Ich habe auch schon sehr lange immer mal Probleme, bei Verdauung und nach dem Essen mit dem BlĂ€hbauch. Auch, als ich mich relativ gesund ernĂ€hrt habe. Habe damals auch Bilder gemacht, weil ich mich sehr gewundert hatte. Besonders gut geht es mir bei rohem Fisch (Sushi) und englischem Steak. Das ist mir in letzter Zeit besonders aufgefallen. Weißt du, ob der Pilz jemals ganz verschwindet, oder dĂ€mmt man ihn einfach nur ein?

    1. Hey Tina,
      alsoooo ich habe wegen dem beseitigen des Pilzes echt viel nachgelesen. Überwiegend wird gesagt, das man den Pilz echt nur eindĂ€mmen kann. Was ich ziemlich krass finde, weil das schon eine Umstellung auf lange Sicht bedeutet. Aber derzeit geht es mir echt gut. Sobald ich aber Zucker esse, geht es wieder nach hinten los. Und bei Essen mit krassen ZusĂ€tzen wie Saucen zb. das geht bei mir gar nicht.

      Wie sieht denn deine ErnÀhrung derzeit aus?
      Vielleicht helfen dir ja meine vorgeschlagenen Nahrungsmittel.

      🙂

      1. Tina (cookie.ti) sagt: Antworten

        Hallo Jil,
        danke fĂŒr deine Antwort. 🙂 Das Problem ist, dass ich weiß, wie man sich zuckerarm ernĂ€hrt und was es so fĂŒr Alternativen gibt. Nur die Umsetzung hakt sehr arg zurzeit. 🙁 Ich krieg schon wieder Panik, wenn ich an Weihnachten denke. Ich mag Lebkuchen und Punsch einfach zu gern. Meh. >.<

        1. Keiiiine Panik bekommen !
          Alsooo Zuckerarm heißt schon mal wenige verarbeitete Lebensmittel. Das siehst du daran, wie viele Schritte passieren musste, das das Produkt von der Ernte bis zu dir gebraucht hat. Ne Pizza hat zum Beispiel viele zwischen Schritte. Und oft ist dann auch Zucker mit dabei.
          Als alternativen gibt es heute zum Beispiel Stevia. Stevia ist ne Pflanze die ziemlich viel SĂŒĂŸe abgibt.

          Aber alles Step by step. Achte erstmal darauf, wie viel Zucker du am Tag so zu dir nimmst. Schau auf die Verpackungen hinten drauf 🙂 und mache dir einen Überblick.

    2. Hallo Du 🙂
      Also das weiß ich ehrlich gesagt nicht. Viele Ärzte widersprechen sich da. Ich möchte aber daran glauben, dass der Pilz verschwindet und es mir besser geht 🙂

  2. Hallo Jil
    hier mal meine Story bzgl BlĂ€hbauch u Candida Pilze. Vorneweg: ich bin sehr froh dich u deine BeitrĂ€ge gefunden zu haben, das gibt mir wieder etwas Hoffnung mich wieder gut zu fĂŒhlen u vllt hast du ja noch ein paar RatschlĂ€ge fĂŒr mich parat, wĂ€re sehr nett 😉
    Okay, wo fang ich bloß an..
    FrĂŒher konnte ich so viel essen wie ich wollte u habe kaum zugenommen, war auch immer schlank. Vor zwei Jahren habe ich mich nach meinem Schulabschluss dazu entschlossen, weiter auf die FOS zu gehen da ich nicht wusste was ich beruflich machen sollte. Dort habe ich dann schlechte Essgewohnheiten etabliert, hab mir mit den Noten sehr viel Stress gemacht u hab mich (u a auch wegen eines mangelnden SelbstwertgefĂŒhls wegen BlĂ€hbauch u Gedanken dass ich zu dick bin) von meinem Freund getrennt. Habe dann mehr Sport gemacht u mich aufgrund einer MagenschleimhautentzĂŒndung (mit denen ich seit ein paar Jahren immer wieder zu kĂ€mpfen habe, genauso wie mit EntzĂŒndungen rechts unten am Darm weshalb ich auch schon wegen Verdacht auf Blinddarm im KH war) wieder einmal auf Schonkost gesetzt. Dann habe ich in der Schule auf einmal heftige Kreislaufstörungen bekommen, mit Zittern, Übelkeit, heißem Kopf etc. Bin daraufhin zum Arzt, beim Bluttest kam eine EisenmangelanĂ€mie raus. Habe dann Eisentabletten ĂŒber mehrere Monate eingenommen, dadurch ging es mir auch mit meiner stĂ€ndigen MĂŒdigkeit besser. Beim nĂ€chsten Test kam heraus dass ich keine mehr habe also hab ich das Eisen nicht mehr genommen. Dann kamen die PrĂŒfungen u ich habe trockene Haut bekommen im Gesicht an HĂ€nden u Beinen, einen weißen Belag auf der Zunge der mal stĂ€rker ist je nachdem was ich vorher gegessen habe, mir war oft schlecht, ich hatte keinen Appetit mehr u VöllegefĂŒhl u es kam ein Kribbeln durch den ganzen Körper hinzu das einfach so kam wann es wollte. Am rechten Oberbau habe ich auch noch Druck verspĂŒrt, bin zum Arzt, bei der Ultraschalluntersuchung kam heraus dass mit SchilddrĂŒse u Leber alles gut ist, habe nur zu viel Luft im Bauch, sollte halt mehr Sport machen u mich gesĂŒnder ernĂ€hren meinten sie. Hat nichts gebracht. Wollte mich dann noch mal auf Candida Pilze testen lassen da ich das vor einem Jahr schon mal gemacht hatte u da war das Ergebnis positiv nur meinten sie dass es noch nicht so viele seien dass da was getan werden mĂŒsse. Meine Ärztin wollte mich nicht noch einmal darauf testen u hat mir so langsam auch nichts mehr glauben wollen was ich ihr so erzĂ€hle :/ jetzt hat sie fĂŒr mich einen Termin zur Beratung fĂŒr Fruktoseintoleranz auf meinen Wunsch hin ausgemacht. Was ich noch dazu sagen muss ist dass ich auch Konzentrationsstörungen in der Schule bekommen habe, das haben die Lehrer auch bemerkt, ich wurde immer schussliger war verwirrt u hatte in den Jahren auch Haarausfall bekommen wobei die Ärzte meinten das kĂ€me vom Eisenmangel u habe immer schlechter gesehen, wollte meine Brille nicht tragen nur komme ich ohne sie fast nicht mehr zurecht u ich glaube dass das auch viel mit Stress, schlechter ErnĂ€hrung u evtl Candida zusammenhĂ€ngt. Alles in allem habe ich einfach keine Lust mehr jeden Tag spĂŒre ich am oberen Bauchrand rechts dass was nicht stimmt kann deshalb auch oft nicht einschlafen, habe außer in der frĂŒh eigtl immer einen aufgeblĂ€hten Bauch sodass ich mich im Sommer trotz meiner schlanken Figur nicht ins Freibad traue. Mache jetzt seit September ein freiwilliges ökologisches Jahr weil ich gemerkt habe dass mein Körper die schule so stresst dass ich mir die 13. Klasse nicht zutraue. Habe auch mit meditieren angefangen, ist toll nur meine ges. Probleme gehen nicht weg. Stehe jetzt vor der Entscheidung Ausbildung oder studieren u habe ĂŒberhaupt keine Ahnung was ich machen soll weil ich Angst habe dass studieren meinen Körper noch weiter schĂ€digen wird :0 hĂ€tte auch gerne wieder einen Freund wobei ich davor gerne das BlĂ€hbauch/Candida Problem gelöst haben wollen wĂŒrde u mich dadurch erst mal selbst wieder mehr lieben kann u ich denke mir ich stecke ja sonst meinen Freund mit den Candida Pilzen an öde nicht? Sry dass der Text jetzt so lang geworden ist ^^‘ hoffe du/jmd hier kann mir weiterhelfen! Lg Rebecca 😉

    1. HEY REBECCA 🙂
      Mega schön, dass du dich schon so frĂŒh mit dir selbst beschĂ€ftigst. Sich zu lieben auch mit einem BlĂ€hbauch ist echt ne Herausforderung. Aber da fĂ€ngst du am besten an. Denn genau das wird einiges in deinem Körper in Gang setzten, was dich wieder gesund werden lĂ€sst. Und ein Freund kommt so oder so irgendwann in dein Leben :). Genieße auch die Zeit die du jetzt hast ohne einen Freund.
      Das studieren an sich wird deinen Körper nicht schĂ€digen. Nur deine Einstellung dazu. Das heißt wenn du dich extrem gestresst fĂŒhlst, selbst unter Druck setzt und allen Erwartungen gerecht werden willst und vielleicht auch noch etwas studierest, worauf du keine Lust hast, wird sich das alles auch in deinen Körper widerspiegeln. Deswegen mach weiter mit der Meditation und achte auf deinen Körper und darauf was du wirklich machen willst. vertraue deinem GefĂŒhl und vertraue auch darauf, dass es deinem Körper bald besser gehen wird. Vielleicht helfen dir ja auch meine Tipps, so wie sie mir geholfen haben 🙂 :**

Schreibe einen Kommentar